zurück

Kalligrafie für Fortgeschrittene: Civilité

Katharina Pieper
Dipl. Designerin, Schriftkünstlerin
Die Civilité ist eine gebrochene Schrift, die in Frankreich von dem Typografen Robert Granjon in Lyon um 1557 ursprünglich als Druckschrift geschaffen wurde. Sie bietet interessante Formen und viel Anregung zum Erweitern des Formrepertoires, denn sie zeichnet sich durch das Spannungsverhältnis zwischen niedrigen Kleinbuchstaben und sehr kalligrafischen, ja waghalsigen Schwüngen bei den Großbuchstaben aus. Das Alphabet hat Ähnlichkeiten mit der Bastarda. In Deutschland wird die Civilité so gut wie gar nicht unterrichtet, obwohl sie auch für die Entwicklung der Kursiv-Formen von großem Vorteil sein kann. Materialliste: Zeichen- bzw. Skizzenblock Din A 4 oder A 3 (Lana), weiteres festes, leicht raues Kalligrafie-Lieblingspapier. Auf Qualität achten! Bandzugfedern in verschiedenen Breiten, Pilot Parallel-Pens, Balsa-Holz, Bambus. Tinte, Aquarellfarbe, Gouache. Zeichendreieck, ev. Zeichenbrett, Bleistifte und Radiergummi, Glas für Wasser. Die Übungsblätter können bereits auf ein einheitliches Format zugeschnitten werden (Din A 4 oder 1/3 A 3), dazu einige größere Bögen Papier mitbringen.
 
Anmeldung
« vorheriger Kurs
nächster Kurs »

NEWS

 

Saarland zum Selbermachen - Großes Dankeschön der Ministerin

ARTefix wurde nach Sulzbach zur Prämierung der "Saarland zum Selbermachen" Projekte von der Ministerpräsidentin Anke Rehlinger für das Projekt "Bliesgau Weltacker" eingeladen.


mehr ...

 

ARTefix sucht Mode-begeisterte Kids! Teil 2:)

Start: 10.9.2022, samstags auf dem Fairtrade Markt in Homburg
Uhrzeit: 10.00 – 15.00
Alter von 8 – 14

Wir wollen alte Klamotten upcyceln und daraus unverkennbare, originelle, coole Mode machen.


mehr ...

AUSSTELLUNGEN / THEATER / KONZERTE / SPECIALS